Doppelkapelle

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg Lohra

Doppelkapelle, Doppelkirche, bis zum 12./13. Jh. vorkommende Verbindung zweier übereinander liegender Kapellen, die untere als Altarraum und fürs Gesinde, die obere mit Herrschersitz gegenüber der >Apsis. Eine Öffnung im Fußboden erlaubt den Durchblick vom Herrensitz zum Altar.

Meistens wurden die Doppelkapellen in staufischen Pfalzen bzw. Burgen, aber auch in Klöstern errichtet. Es sind 30 Doppelkapellen in Deutschland bekannt. Einige Beispiele sind hier aufgeführt:

  • Die Kapelle der Kaiserburg in der Nürnberger Burg
  • die Goslarer Pfalzkapelle "St. Ulrich"
  • auf Schloss Neuenburg über Freyburg
  • auf der Burg Trifels im romanischen Bergfried
  • über der Stadt Landsberg die Kapelle "St. Crucis" der ehemaligen Burg Landsberg
  • auf der Burg Lohra
  • im Dom zu Speyer
  • in Nienburg an der Saale
  • in der Predigerkirche in Eisenach
  • im Kloster St. Ludgeri in Helmstedt