Erker

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erker

Der Erker ist ein geschlossener Ausbau an einer Fassade oder Hausecke. Er geht über mehrere Stockwerke ist meist aber ohne Verbindung mit dem Erdboden. Eingeschossig ist das Chörlein an süddeutschen, bes. Nürnberger Wohnhäusern, das aus dem Altarraum der Burg- kapelle entstanden ist (ein Kirchengebot verbietet Wohnräume über dem Altar). In Spätgotik, Renaissance und Neubarock (19. Jh.) ist der Erker als Schmuckstück des Hauses bes. beliebt. >Auslucht.