Kalk

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Baukalk werden zwei Hauptarten unterschieden:

  • Luftkalk, der nur an der Luft erhärtet, wird vorwiegend für Innenputz verwendet.
  • Hydraulisch (wasserbindende) härtende Kalke kommen mehr für den Außenputz zur Anwendung.

Herstellung: Die natürlichen Baukalke werden aus kohlensaurem Kalk (Kalkstein CaC03) durch Brennen unterhalb der Sintergrenze hergestellt, wobei die chemisch an den Kalk (CaO) gebundene Kohlensäure (C02) ausgetrieben wird.


Kalkart Herstellung Charakteristische Eigenschaften
Luftkalk / Sumpfkalk oder Weißkalk aus kohlensaurem Kalk (CaC03) durch Brennen unterhalb der Sintergrenze löscht kräftiger ab
Dolomitkalk aus dolomitischem Gestein (CaCOa + MgC03) durch Brennen unterhalb der Sintergrenze je nach Magnesiumoxid löscht er mehr oder weniger kräftig ab
Karbidkalk bei Gewinnung von Acetylen, Abfall als Kalzium-Karbid, Karbidkalkteig, Karbid­trockenkalk
Hydraulisch erhärtender Kalk auch Wasserkalk aus mergeligem Kalkstein durch Brennen unterhalb der Sintergrenze Wasserkalk löscht noch lebhaft, aber länger als Luftkalk
hydraulischer Kalk und hochhydraulischer Kalk aus Kalksteinmergel durch Brennen unterhalb der Sintergrenze mit oder ohne Zusatz von latent hydraulischen Stoffen teilweise löschfähig, erhärten vorwiegend hydraulisch
Romankalk aus mergelgeeigneter Zusammensetzung durch Brennen unterhalb der Sintergrenze frühzeitiges Erstarren, löscht nicht ab