Zahnschnitt

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Zahnschnitt handelt es sich um einen Fries der in abstrahierter Form die Balkenköpfe eines Dachstuhls nachahmt. Er kam erstmalig bei der kleinasiatischen Ionische Ordnung vor und wurde später auch in der Korinthischen Ordnung eingesetzt.Dort hat er jedoch abgerundete Zähne die als "Kälberzähne" bezeichnet werden.

Eine Wiederbelebung erfuhr dieses Ornament in der Renaissance und im Klassizismus. Sehr häufig wurden verschiedene Spielarten des Zahnschnittes als schmückendes Element in historistischen Stuckkehlen und Stuckleisten eingesetzt.