Mit Stil vermieten

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stuckornamente erleben in den letzten Jahren eine regelrechte Renaissance. Vorzugsweise finden sie Verwendung in Altbauwohnungen, wo man sie als „Ersatz“ für fehlenden alten Stuck einsetzt, aber vermehrt werden auch fertig hergestellte echte Stuck-Elemente aus Gips in neueren Objekte angebracht, weil solche Qualitäten die Beliebtheit steigert und sich auszahlt. Durch den steigenden Modernisierungsbedarf in den nächsten Jahren, wird sich der Trend fortsetzen die Formenvielfalt von Stuck zu nutzten um seinem Objekt einen edlen und eindrucksvollen touch zu verleihen. Wichtig ist es, um an den Werten von Stuck zu antizipieren, echte Gips Stuck-Elemente zu verwenden, diese bestechen durch Ihre Formstabilität, sind Feuerbeständig und unterliegen keinen Wärme- und Kälteschwankungen, somit gewähren sie eine hohe Langlebigkeit. Die Stuckarbeiten werden vor dem Malergewerk in Abstimmung mit den Trockenbauer und Elektriker ausgeführt. Die Firma Staff Decor in Hamburg hat sich rein auf den Vertrieb von echten Fertigstuck-Elementen konzentriert, hier kann der Bauherr mit seinem Architekten oder auch mit seinen Mietern verschiedenste Stuckprofile, Zierleisten und Rosetten, aus einem Katalog auswählen und bestellen. Das Versetzen erfolgt vom örtlichen Stuckateur, Maler, oder versierten Trockenbauer. Egal ob Sie hohe oder niedrige Decken haben, die Deckenprofile gibt es in verschiedensten Höhen und Breiten und für jeden Geschmack. Die Kostenpunkte liegen je nach den örtlichen Tarifen und Baustellen Gegebenheiten bei ca 15 - 30 Minuten pro Meter reine Versetzzeit und ab 10 kosten für den lfm. Stuckprofil. Eine Reihe Gestaltungsmöglichkeiten finden Sie im zum Beispiel im Katalog „Die Welt des Stucks“ von der Firma Staff Decor Hamburg.