Putten

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Putten (it. putto = kleines Kind, Mz. putti), nackte kleine Knaben mit oder ohne Flügel, sind eine Umformung der got. Kinderengel und bevölkern seit der Frührenaissance, bes. aber im Barock Altäre, Bilder, Orgeln, Wände, Decken und Galerien der Kirchen. Ihre Tätigkeiten sind meist symbolische Wiederholungen des Hauptthemas, dem sie beigesellt sind. Neidkopf, (von althochdeutsch nid = Haß), Menschen- oder Tierkopf-Reliefe zur Abwehr böser Geister an Häusern, in roman. Kirchen, an Taufsteinen ("apotromäische Plastik").