Stuckateur

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stuckateur, (früher Stukkateur) (ital.-frz.) auch Gipser (alte Berufsbezeichnung in Süddeutschland), ist die Berufsbezeichnung für einen im Innenausbau und an Fassaden tätigen Bauwesen|Bauhandwerker. Stuckateure Putz (Baustoff)verputzen Wände im Innen- und Außenbereich, stellen Leichtbauwände und abgehängte Zwischendecke n aus Gipskartonplatten (Trockenbau) und Rabitz her. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld ist die Wärmedämmung von Gebäuden, z. B. mit Wärmedämmverbundsystemen.

Vor allem stellt der Stuckateur Stuck her und verarbeitet diesen auf der Baustelle. Das Erstellen von Stuck erfordert eine gute Ausbildung, viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Stuckteile können sowohl in der Werkstatt vorgefertigt, als auch vor Ort erstellt werden. Je nach Einbauort am Gedäude unterscheidet man zwischen Innen- und Außenstuck. Die Verbindung klassischer Stucktechniken mit modernen Beschichtungstechniken und modernem Design bietet heute für jede Baumaßnahme geeignete Ausführungsmöglichkeiten. Die Ausbildung] zum Stuckateur dauert 3 Jahre, und besteht aus: Berufsausbildung|Lehre im Betrieb, Überbetriebliche Lehrgänge und Berufsschule. Der Beruf des Stuckateurs ist nach wie vor in der Anlgae A der Hanwerksordnung verankert und damit Meisterpflichtig.

Stuckateure als Künstler

In Renaissance, Barock und Klassizismus treten Stuckateure als wichtige Gestalter von vorwiegend kirchlichen, aber auch repräsentativen weltlichen Innenräumen auf. Sie gelten ebenso als Künstler wie die Maler und Bildhauerei, mit denen sie zusammen arbeiten. Besonders im Rokoko gelingt eine einmalige Verschmelzung von Wand- und Deckenfresken mit Stuck und Architektur. Gleichsam „Markenzeichen“ der Epoche ist ein stuckiertes Ornament: die Rocaille. Häufig sind die Stuckateure selbst zugleich Architekten, Maler oder (Stuck-)Bildhauer. Zu den bedeutendsten Stuckateuren der Kunstgeschichte zählen die Brüder Asam, die Gebrüder Johann Baptist und Dominikus Zimmermann, Joseph Schmuzer und die Künstlerfamilien Carlone und Feuchtmayer.

Stuckateure des 17. und 18. Jahrhunderts, deren Stil durch ihre Ausbildung oder Tätigkeit am bayrischen Benediktinerkloster Wessobrunn beeinflusst wurde, werden unter den (erst 1888 geprägten) Begriff „Wessobrunner Schule“ zusammengefasst.

Liste von Stuckateuren

in chronologischer Reihenfolge der Geburtsdaten

Jahrgänge 1500 bis 1599

  • Perino del Vaga (Pietro Buonaccorsi, 1501-1547), italienischer Maler und Stuckateur der Renaissance
  • Fedele Casella (nachweisbar 1522-1547), italienischer Bildhauer und Stuckateur der Renaissance
  • Scipione Casella (nachweisbar 1543-1553), italienischer Bildhauer, Stuckateur und Silberschmied dr Renaissance

Jahrgänge 1600 bis 1699

  • Johann Schmuzer (1642-1701), deutscher Stuckateur (Wessobrunner Schule)
  • Johann Jakob Herkomer (1648-1652), deutscher Baumeister, Bildhauer, Maler und Stuckateur des Barocks
  • Giovanni Simonetti (1652-1716), schweizer Stuckateur des Früh- und Hochbarocks
  • Franz Joseph Feuchtmayer (1660-1718), deutscher Stukkateur
  • Karl Engel (Carlo Angelini, * vor 1664; † nach 1702), schweizer Architekt und Stuckateur des Barocks
  • Giovanni Giuliani (1664-1744), italienisch-österreichischer Bildhauer und Stuckateur des Barocks
  • Santino Bussi (1664/66-1736/37), Hofstuckateur italienischer Abstammung
  • Pietro Francesco Appiani (1670-1724, italienischer Stuckateur
  • Giuseppe Volpini (1670-1729), italienischer Bildhauer und Stuckateur des Barocks
  • Diego Carlone (1674-1750), Stuckateur
  • Alberto Camesina (1674-1756), Graubündner, in Salzburg und Wien tätiger Stuckateur des Barocks
  • Johann Baptist Zimmermann (1680-1758), Maler und Stuckateur des Barocks und des Rokokos (Wessobrunner Schule)
  • Andrea Gallasini (1680-1766), Stuckateur des Barocks
  • Joseph Schmuzer (1683-1752), süddeutscher Baumeister und Stuckateur des Barock und des Rokokos (Wessobrunner Schule)
  • Dominikus Zimmermann (1685-1766), Baumeister und Stuckateur des Rokokos (Wessobrunner Schule)
  • Riccardo Retti (1687-1741), Stuckateur
  • Jacopo Appiani (1687-1742), Stuckateur des Rokokos
  • Paul Egell (1691-1752), deutscher Bildhauer und Stuckateur des frühen Rokokos
  • Egid Quirin Asam (1692-1750), deutscher Maler, Bildhauer und Stuckteur des Rokokos
  • François de Cuvilliés der Ältere]] (1695-1768), Baumeister, Bildhauer und Stuckateur des Rokokos
  • Joseph Anton Feuchtmayer (1696-1770), Bildhauer und Stuckateur des Rokokos (Wessobrunner Schule)
  • Johann Baptist Modler (1697-1774), deutscher Bildhauer und Stuckateur des Rokokos

Jahrgänge 1700 bis 1799

  • Johannes Schütz (1704-1752), deutscher Stuckateur (Wessobrunner Schule)
  • Francesco Pozzi (1704-1789), Tessiner Stuckateur
  • Franz Xaver Feuchtmayer der Ältere (1705-1764), Stuckateur des Rokokos (Wessobrunner Schule)
  • Johann Joseph Christian (1706-1777), deutscher Bildhauer, Holzschnitzer und Stuckateur des Rokokos
  • Johann Wolfgang von der Auwera]] (1708-1756), deutscher Stuckateur des Rokokos
  • Antonio Giuseppe Bossi]] († 1764), Stuckateur des Rokokos, Hofstuckateur in Würzburg
  • Anton Gigl]] († 1769), deutscher Stuckateur (Wessobrunner Schule)
  • Ignaz Finsterwalder]] (1708-1772), deutscher Stuckateur (Wessobrunner Schule)
  • Johann Michael Feuchtmayer der Jüngere]] (1709-1772)
  • Johann August Nahl der Ältere]] (1710-1781), deutscher Raumausstatter, Bildhauer und Stuckateur
  • Joseph Gregor Wink (1710-1781), deutscher Maler und Stuckateur
  • Franz Xaver Schmuzer (1713-1775), Stuckateur, Sohn von Joseph Schmuzer
  • Mathias Obermayr (1720-1799), deutscher Bildhauer und Stuckateur des Rokokos
  • Johann Georg Dirr (1723-1779), deutscher Bildhauer und Stuckateur des Klassizismus
  • [Joseph Anton Pozzi (Giuseppe Antonio, 1732-1811), Stuckateur, Sohn von Francesco Pozzi
  • Franz Xaver Feuchtmayer der Jüngere (1735-1803), Stuckateur, Sohn von Franz Xaver dem Älteren
  • Johann Ignaz Palliardi (1737-1824), tschechischer Baumeister und Stuckateur italienischer Herkunft, Klassizismus
  • Johann Georg Wieland (1742-1802), deutscher Bildhauer und Stuckateur des Klassizismus
  • Francesco Antonio Tadey (1767-1827), schweizer Stuckateur

Jahrgänge ab 1800

  • Friedrich Wilhelm Dankberg (1819-1866), deutscher Bildhauer und Stuckateur

Weblinks